TU Berlin

SEACENSEACEN

SEACEN Logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Simulation und Evaluation akustischer Umgebungen (SEACEN)

Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe

Die im April 2011 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft eingerichtete Forschergruppe "Simulation und Evaluation akustischer Umgebungen (SEACEN)" widmete sich in den Jahren 2011-2019 der Weiterentwicklung der gesamten Signalkette der virtuellen Akustik: Von der Simulation akustischer Umgebungen im Computermodell und der Aufnahme von realen Schallfeldern durch Mikrofonarrays über die Codierung räumlicher Schallsignale bis zur Wiedergabe durch Schallfeldsynthese oder Binauraltechnik. Dabei wurden einheitliche Methoden und zur Qualitätsbeurteilung virtueller Umgebungen und zur perzeptiven Validierung von Verbesserungen in der Signalverarbeitung entwickelt, ebenso wie eine Datenbank raumakustischer Szenen, auf deren Grundlage im Jahr 2017 erstmals ein „Round Robin on Room Acoustical Simulation and Auralization“ zur Evaluation von raumakustischen Simulationsalgorithmen durchgeführt wurde und das als messtechnische Referenz für zukünftige Evaluationen kontinuierlich erweitert werden soll. Die Forschergruppe wurde koordiniert von Prof. Stefan Weinzierl (TU Berlin, Fachgebiet Audiokommunikation, Sprecher) und Prof. Michael Vorländer (RWTH Aachen, Institut für Technische Akustik).

Aktuelles

30.04.2019 - Die Ergebnisse des "Round robin on room acoustical simulation and auralization" sind im Journal of the Acoustical Society of America erschienen. Siehe

  • Brinkmann, F., Aspöck, L., Ackermann, D., Lepa, S., Vorländer, M., & Weinzierl, S. (2019). A Round Robin on room acoustical simulation and auralization. J. Acoust. Soc. Am. 145(4), 2746–2760. https://doi.org/10.1121/1.5096178

Am 28. und 29.06.2017 wird das SEACEN Konsortium auf der Konferenz der Acoustical Society of America und der European Acoustics Association (ASA/EAA) 2017 in Boston eine zweitägige Sitzung zu "Simulation and Evaluation of Acoustic Environments" durchführen, auf der unter anderem Ergebnisse des Round Robin präsentiert und mit internationalen Experten diskutiert werden.

01.05.2016 - Die Webseite für den "International round-robin on auralisation" ist nun online.Entwickler und Nutzer von Software zur raumakustischen Simulation sind eingeladen, sich daran zu beteiligen und ihre Ergebnisse auf Grundlage einer messtechnischen Referenz und eines Hörvergleichs von Simulation und Messung evaluieren zu lassen.

http://rr.auralisation.net/

 

Von 03.-05.04.2014 findet im Staatlichen Institut für Musikforschung in Berlin das EAA Joint Symposium on Auralization and Ambisonics 2014 statt. Mit Keynotes, einem Vortragsprogramm, Poster Sessions und Demo-Sessions wird die Veranstaltung einen vielfältigen Einblick in Forschung und Entwicklung zu virtuellen akustischen Realität geben.

01.10.2012 - In der Herbstausgabe der DFG-eigenen Zeitschrift "forschung" wurde an prominenter Stelle über die Forschergruppe SEACEN berichtet.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe